Beispielhafte Projekte

Travel-to-Hendaye-2017-960x640
1. Reise nach Hendaye 2017
20. August 2017
Adaptive-Surfing-The-water-as-an-element-960x640
Surfen als Therapie
10. September 2018
Adaptive-Surfing-Projects-960x640

@2016 Rich Cruse / CAF

Scuola-Surf-and-Sup-Adaptive-500x500

Im Ausland gibt es einige Surfprogramme für adaptive Surfing, wie „Acces Surf“ „Kindsurf“ und „Association Nationale Handi Surf“. Die Projekte werden durch Spenden und Freiwilligenarbeit gefördert, zudem werden sie von Partnerschaften mit weiteren Organisationen oder Sponsoren unterstützt. Diese Organisationen sind sogenannten „Non-Profit-Organisationen“. Die Organisationen stellen speziellen angepasste Surfmaterialen zur Verfügung, da dies eine notwendige Grundausstattung für Surfer mit Handicap ist.

Der Zugang zum Strand wird für gehandicapte Personen mit Hilfe eines Strandrollators ermöglicht, um den Sand bis zur Wasserkante zu überqueren. Die Surfbretter haben besondere Formen oder zusätzliche Hilfsmitteln, um den Bedürfnissen der Handi Surfern zu unterstützen. Es sind zum Beispiel Schlaufen für Hände auf Brettern befestigt, so dass Surfer bessere Kontrolle am Brett und Körper ausüben können. Essenziel ist hier auf das individuelle Handicap eines jeden Surfers zu achten.

Beim Handi-Surf-Veranstaltungen werden Menschen mit einer Einschränkung das Surfen nähergebracht. Die Betreuung der gehandicapten Surfer vor Ort ist ein sehr wichtig Aufgabe und dabei ist auch die Unterstützung von Helfern erforderlich. Die Wassersicherheit und auch die medizinische bzw. therapeutische Betreuung werden auch gewährleistet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.